Meditation und der innere Tempel

Geistführer und innerer Tempel

 
Picture of PKAwakened777
Geistführer und innerer Tempel
by PKAwakened777 - Sunday, 2 December 2018, 9:44 AM
 

Hallo ihr guten!

Erstmal: einen schönen, spirituellen und gesegneten Sonntag morgen euch allen! :)

Ich hätte mal paar fragen:

1. Wie unterscheidet man den echten Geistführer in der Meditation des inneren tempels
von einem konstruierten Geistführer?

2. Wie ruft man den (echten) Geistführer herbei, sodass dieser erscheint?

3. Und was macht man, wenn man die Gestalt des eigenen Geistführers nicht kennt?

Die weiteren Fragen betreffen den inneren tempel im allgemeinen.

4. Ich raffe es seid Monaten einfach nicht: Wenn ich den Tempel konstruiere, ist er nicht echt. Aber was soll ich denn sonst eigentlich machen? Oder kommt der Tempel von alleine? Oder muss ihn irgendwie "heraufrufen"? Man kann doch eigentlich nur konstruieren, weil wie will man sich denn sonst etwas vorstellen? Aber konstruiert soll das ganze ja nicht sein. Also das alles peile ich nun echt beim besten Willen nicht. Bitte helft mir da weiter, ich stecke nämlich total fest in diesem Problem?

Die Tempelübung macht mir keinen großen Spass mehr. Ich sehe keine Fortschritte, immer noch sind die Wände im Garten viel zu weit auseinander, oder der Garten weisst im ganzen starke gefälle auf, und wenn ich "mit gewalt" korrigieren will, dann wird das nichts, weil mein kopf sich gegen jeden korrekturversuch wehrt. Seid Sommer kriege ich keinen Tempel hin. Und heute ist es der 2. Dezember. Also ich bin frustriert; weil das kann nicht sein!

Das nächste ist das tarotkarten erraten: Insgesamt 12 mal gemacht, ingesamt 10 Stunden lang, keinerlei Ergebnisse.

Auf meinen bisherigen Weg hatte ich bisher nur Mühe ohne jeden Fortschritt. Aber aufgeben kann ich nicht, weil Magie das einzige ist, dass meinem Leben noch Sinn gibt. Und was soll ich jetzt machen? Weiss jemand vielleicht Rat?

Empfehle mir aber keiner bitte die "Spirituelle Lebensberatung". Weil da bin ich; und es werden bereits dort viele andere Probleme behandelt, die auch alle wichtig sind.  Ich weiss langsam nicht mehr was ich noch machen soll...

Grüße, und Mit Licht!


You are only confined by the walls you build around yourself ~ Anon
Re: Geistführer und innerer Tempel
by TimeTraveller (SN) (R3)(QM3) - Sunday, 2 December 2018, 2:05 PM
 

Hallo lieber PKA,

ich habe gerade leider nicht viel Zeit, und möchte dir deshalb mal im Moment nur ein kurze Antwort geben,  ich hoffe du kannst trotzdem etwas damit anfangen  :)

Mein Gefühl wäre tatsächlich dass du aktuell vielleicht einfach mal einen Schritt zurücktrittst von der Meditation im Inneren Tempel und dir fürs Erste andere Meditationsthemen aussuchst.  Es muss ja nicht gleich die Tempelmeditation sein,  eine kontemplative, aktive oder auch mehr passive Meditation ist für den Anfang vielleicht besser ?
Manchmal laufen die Dinge wieder runder wenn man etwas locker gelassen hat und seine Perspektive oder auch Herangehensweise ändert,  vielleicht hast du ja diese Erfahrung im Leben bereits mal gemacht ?  -  Mir jedenfalls geht es des öfteren so ;-)  Zuweilen beißt man sich so auf ein gewünschtes Ergebnis fest,  das aber vielleicht gar nicht so eintreten muss,  dass man die anderen Wege und Ziele gar nicht mehr wahrnehmen kann.  Da hilft nur loslassen,  damit man seinen Blickwinkel darauf weiten kann,  und dann geht es irgendwann oftmals viel leichter und viel besser vorwärts.

Du kennst sicher die Seite mit den  100 Meditationsthemen ?  Da gibt es ganz viel Anregungen für Themen,  oder du meditierst einfach über Inhalte die für dich persönlich wichtig sind.  Was hältst du davon ?

Verschiedene Meditationsstile sind ja im entsprechenden Lektionstext,  und auch v.a. im Quizz vorgestellt.  Probiere sie doch einfach mal aus,  oder auch eine Mischung davon ?  Meditation ist ein sehr weites und auch teilweise persönliches Feld,  da geht es oftmals darum sich zu öffnen für verschiedene Stile und auch Experimente. Wichtig ist immer,  dass es Freude macht und deine Sicherheit im Umgang mit den inneren Welten erhöht.
Was hältst du von dieser Annäherung ?  Wenn du schon in der Spirituellen Lebensberatung bist sehe ich eigentlich auch keinen Grund das Thema nicht auch mal anzuschneiden,  schließlich gehören alle diese Themen auch dazu und sind Puzzlestücke des Ganzen.
Du kannst ja Salomo einfach mal fragen ob ihr das Thema evtl. auch mal mit hereinnehmen könnt.  -  oder ob diese Herangehensweise an Themen für dich  überhaupt die empfehlenswerte ist ?
Tatsächlich ist Meditation ja auch nicht immer das Mittel der Wahl um sein Inneres besser kennen zu lernen oder etwas über ein Thema zu erfahren,  es ist nur eine von vielen Methoden.  Und da du ja jetzt auch keine Paten in diesem Sinne hast,  lohnt es vielleicht auf einen späteren Zeitpunkt zu warten ?

In jedem Fall spüre ich bei dir doch eine große Verbissenheit  -  die sicher nicht unbedingt dazu beiträgt sich neue Dimensionen zu erschließen,  was meinst du ?
Oftmals ist es nicht nur eine Frage der ‚richtigen Methodik‘,  nach der du hier fagst,  sondern einfach der ‚richtigen‘ Einstellung,  bzw. einer Änderung der Blickrichtung.

Vielleicht möchte sich dein Krafttiert oder Heiliger Schutzengel sich dir ja gerne offenbaren  (wahrscheinlich sogar ;-) ),  aber du schaust einfach nicht in die richtige Richtung und kannst sie deshalb nicht sehen ?
>   Deshalb,  mal einen Schritt zurücktreten um so sein Blickfeld zu vergrößern  -  das ist zumindest das was mir spontan zu deinen Fragen einfällt

Vielleicht kannst du ja etwas damit anfangen ?

LG  ~  und einen schönen ersten Advent noch  ;-)
Nalinie

You are only confined by the walls you build around yourself ~ Anon
Re: Geistführer und innerer Tempel
by TimeTraveller (SN) (R3)(QM3) - Sunday, 2 December 2018, 2:56 PM
 

Noch eine kleine Ergänzung lieber PKA,  zusätzlich zu den absolut wichtigen Punkten die East schon erwähnt hat: vor jeder Meditation steht tatsächlich die Entspannung,  möglichst auf allen Ebenen  :)  -  vielleicht kannst du ja einen Sinn darin sehen dich erst einmal dieser Phase zuzuwenden  (täglich oder in welchen Zeiträumen auch immer) ?
Dafür gibt es sehr viele Methoden,  auch hier mag gelten die für dich passende zu finden ? 
Die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen wird von vielen bevorzugt, oder einfach eine oder mehrere der vielen anderen Entspannungsübungen ausprobieren die es gibt.  Viele dienen auch schon mal einer Bewusstseinsmachung des Körpers, was diesen während der Meditation eben entspannt hält und die innere Wachheit erhöht. 

Viel Freude dabei,  falls du es ausprobieren magst,  und keine Angst davor etwas falsch zu machen,  das verspannt nur  ;-) :)

LG  ~  Nalinie

Picture of PKAwakened777
Re: Sehr gute Nachricht!- zu Geistführer und innerer Tempel
by PKAwakened777 - Monday, 10 December 2018, 4:32 PM
 

Hallo TimeTraveller und Hi East!

entschuldigung wenn ich nicht gleich antwortete.

Aber ich musste erst einiges von dem ausprobieren was ihr mir geraten habt.

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen kenne ich bereits. Und das trifft sich gut. Seither entspanne ich mich vor jeder Meditation erstmal.

Am 5.12 habe ich mich wieder in den innersten Tempelraum gesetzt, vor die Kerze mit der blauen Schale, und hab auf den Satz: "Wer bin ich?" meditiert. Es kam zwar keine neuen Erkenntnisse dabei, aber es war ein sehr positves Erlebnis in dem Sinne; dass im Fluss nichts abriss, Bewegung im Raum tadellos funktionieren, und auch das Wechsel der Kleidung vor betreten des Allerheiligsten gelang einwandfrei. Es hat sich somit ziemlich schnell verbessert alles. Allerdings übe ich seid ca. 4 Wochen auch intensiv die Kerzenübung und mache am Tag 2- 3 x 40 Minuten Atemmeditation. Seid ca. 1 Woche geht es relativ schnell mit den Verbesserungen. Und ich bin echt total erleichtert und froh dass das jetzt so ist. am 08.12.2018 gelang die tempelmeditation erneut gut. Dort ist mir ein einsamer Wanderer begegnet, der mir auch eine Erkenntnis mit gab: "Stell dir vor, wie mit jedem Atemzug das Kühle in deinem Körper zunimmt und sich ausbreitet von deinem Solar Plexus-Bereich ausgehend". Das bezog sich auf Probleme in der Meditation. Mir kam dann der Gedanke: Eigentlich waren viele meiner Probleme ja eigentlich einem zu-viel-an-Feuer geschuldet. Abkühlung; rückdrängung des Feuers. Das passte auch auf meine Ungeduld gut, und auf das verbissene, finde ich! Aber ich hatte nicht das Gefühl dass er mein Geistführer war, wohl eher einer der halt dort in der "Gegend" lebte. Ich kann sogar fliegen. Ich bin froh dass es endlich klappt! Und ich kann fühlen; wie mir Winde ins Gesicht blasen. Und das LAufen habe ich hinbekommen auch; ich stelle mir vor, zunächst dass ich nicht laufe, sondern das ich im Schritttempo vorwärts schwebe, dann gelingt mir daraufhin auch das Gehgefühl leichter.

Ganz wichtig war gewesen auch, dass ich es einfach "passieren lasse", was ich vorfinde. Und ich verstehe es jetzt auch besser: Man konstruiert nicht zu viel, und lässt den Rest einfach geschehen. Und Verbissenheit ist ein Visualisationsskiller; Druck ist Gift. Die Konzentration und Druck - üble Kombination. Danke euch; irgendwann musste es ja mal werden!

Mit Licht!

Picture of PKAwakened777
Re: Geistführer und innerer Tempel
by PKAwakened777 - Monday, 3 December 2018, 5:10 PM
 

Hi Timetraveller!

Vielen Dank; dafür das du nicht viel Zeit hast hast du doch eine Menge geschrieben.

Ich denke mal, meine Schwierigkeiten haben vor allem damit zu tun, dass ich alle Medittationen bevor ich zu euch kam, mir nur angelesen und alleine entwickelt habe, und davor wiederum in meinem ganzen Leben noch gar nicht meditiert hatte. Auch in inneren Welten bereiste ich davor noch nie, also jeden falls nicht mehr seid ich 20 war. Und immer wenn sich ein Problem ergibt, bin ich ratlos, weil ich das Wissen erst jetzt immer mehr durchblicke. Du musst dir vorstellen, es ist noch keine 18 Monate her,  da war Magie für mich nichts weiter als Hollywood. Und dann lernte ich 12 Monate lang nur aus Büchern, bevor ich dann zu euch kam.

Die passive Meditation klappt ganz gut. Das Atem-ein-Atem aus geht voran, dank Hemisync.  Ich schweife immer weniger ab, und visualisieren kann ich ganz gut mittlerweile, auch komplexere Gebilde und in farbe und Bewegung. Wenn ich dranbleibe wird es schon werden. Ich werd auch mal probieren vielleicht nichts verändern zu wollen. Wenn der Garten steil abfällt, dann lasse ich ihn ganz einfach, oder wenn die Mauern zu weit auseinander sind, dann sind sie es eben. Meinst du das könnte klappen? Korrekturen schon erst gar nicht mehr zu versuchen? Wäre dann zu erwarten, dass sich das von selber regelt? Oder würde das astrale Muster des Tempels mein Bild quasi "automatisch" mit der Zeit schon zurechtrücken, wenn ich meine Bilder einfach "loslasse": "Ich stelle mir vor, aber ich lasse dich machen astrale Ebene? So ungefähr vielleicht!?

Mit Licht!
Picture of East * R3, QM4
Re: Geistführer und innerer Tempel
by East * R3, QM4 - Sunday, 2 December 2018, 2:34 PM
Qabbalah Maasit AnwenderRefuah Anwender

Hallo PKA,

Naili hat Dir ja schon viele gute Punkte mitgegeben als Tipp.

Wollte Dir noch dazu schreiben, dass es auch mir so scheint, dass Du zu verbissen versuchst Ergebnisse zu erzielen. Kennst Du das Zitat " Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht." Manches muss sich entwickeln. Gerade im spirituellen Bereich ist dies so. Hier arbeiten wir mit sensiblen Ebenen, welche nicht mit Gewalt auf die Materielle Ebene "gezerrt" werden können;-) Wenn Du verstehst was ich meine.

Und ich weiss aus eigenen Erfahrungen, das Wichtigste ist das Anfangen. Wenn Du bereits die Erkenntnis hast, dass etwas nicht stimmt, und Du auch bereits in der Beratung bist, ist der Anfang getan. Nach einer gewissen Zeit löst sich nicht nur ein Knoten, sondern ganz oft viele Knoten aufeinmal. Das Wunderwort ist "Loslassen" und die Geduld haben die jetztige Situation zu akzeptieren. Diese Phasen sind normal und auch wichtig. Vor allem die Phase/Gefühl des "nicht mehr Weiterkommens".

Gerade die Situationen, welchen wir ausweichen möchten im Leben, sind die Situationen, die wir erlernen müssen.

Ausserdem eröffnen sich Möglichkeiten und neue Wege erst in unserem Leben, wenn wir sie sehen - wir also bereit dazu sind. Wie bereits Nali geschrieben hat.

Die Antworten helfen Dir eventuell jetzt nicht sofort, aber schlafe nochmal ein oder zwei Nächte darüber. Entscheidungen zu treffen , oder Antworten zu finden, in schlechten Gemütszuständen ist immer kontraproduktiv. Nur mit Abstand sehen wir die Dinge klar.

Ich hoffe, es hilft Dir ein wenig weiter. Einen guten Sonntag wünsche ich Dir noch!

LVX, East


Picture of PKAwakened777
Re: Geistführer und innerer Tempel
by PKAwakened777 - Monday, 3 December 2018, 5:42 PM
 

Ich muss dir sagen East: Danke! Denn ich finde deine Antwort so entlastend,
das mir mehr als nur ein Stein vom Herzen fiel.
Das war die richtige Zeit für eine entlastende Antwort.

Dir auch East! Ich beglückwünsche dich dass du den Anfang geschafft hast. Und auch ich gebe nicht auf. Fiat Lux East! Und eine gute Nacht.

Äh PS: Fällt mir grad ein: Bei Visualisation und die 5 Sinne: Das häkchen fehlt seid fast 3 Wochen; ich weiss das ihr viel zu tun habt, aber langsam beschleicht mich so die Befürchtung, das ich etwas übersehen haben könnte, und dass ich nicht drauf komme was es ist?

Danke.

Mit Licht, Philipp.

Picture of PKAwakened777
Re: Geistführer und innerer Tempel
by PKAwakened777 - Monday, 10 December 2018, 5:28 PM
 

East, ich grüße dich;

Auch Nalinie hat schon davon gesprochen,dass sich der Schutzengel

schon bir mir durchaus gemeldet haben könnte.

Ich stelle mir jetzt  nur die Frage, woran man ihn erkennt?

Weil sonst kann ichs nicht wissen.

Mit Licht



Picture of East * R3, QM4
Re: Geistführer und innerer Tempel
by East * R3, QM4 - Saturday, 15 December 2018, 7:08 PM
Qabbalah Maasit AnwenderRefuah Anwender

Hallo PKA,

wie Nali bereits schrieb, ist es das Beste, nicht zu verbissen darauf zu hoffen, dass man ihn trifft. Am besten sich einfach in der Meditation innerlich entspannt zurückzulehnen und alles beobachten und sich selbst entwickeln lassen. Nach und nach erkennt man seine eigene innere Bildsprache und sieht Wiederholungen von Symbolen, etwas, was einem immer wiederüber den Weg praktisch läuft. Durch das Aufzeichnen der Meditation danach kann man eine Struktur erkennen und sich nochmals mit allem auseinandersetzen und mit Abstand betrachten. Ich zum Beispiel schreibe regelmässig meine Täume auf. Oft kann ich zuerst nichts mit den Bildern und Symbolen anfange. Doch wenn ich nach ein paar Wochen die Aufzeichnungen erneut lese, wird mir vielfach einiges klar.

Vielleicht ist es am Anfang auch einfach ein gutes Gefühl. Ein Gefühl, dass da jemand ist, auch wenn du ihn nicht siehst, der auf dich aufpasst. Doch Du fühlst dich wohl damit. Das könnte dann auch schon ein Hinweis sein.

Wie gesagt, es ist nichts was man so festmachen kann und sagen kann, man erkennt ihn daran, oder daran, es ist ein eigenes Erleben und gehört mit zu Deiner spirituellen Entwicklung. Das kann Dir keiner abnehmen, das Lernen es selbst zu erkennen.

Ich weiss, das ist schwer, aber wichtig. Und wie gesagt, hier gibt es keine Deadline, alles fliesst und kommt irgendwann.

Lux, East


Picture of Siria (R1) (QM2)
Re: Geistführer und innerer Tempel
by Siria (R1) (QM2) - Sunday, 23 December 2018, 6:54 PM
Qabbalah Maasit AnwenderRefuah Anwender

Hallo Philip,

du fragst dich, wie du deinen Schutzengel erkennst?

Solltest du bei einer Meditation ein Wesen "sehen", dann frag es, ob es dein niederer oder höherer Schutzgeist sein könnte. Du wirst eine Antwort bekommen.

Grundsätzlich braucht es Zeit, wirklich viel Zeit - bei dem ein oder anderen vielleicht weniger....Ich selber war ähnlich frustriert, als ich mir alte Meditationstagebücher angesehen habe, las ich über meine "misserfolge" bei der inneren Tempelmeditation.

Es ist ein langer Prozess, du wirst immer wieder was neues finden/entdecken und "Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut"...wäre es da nicht vermessen, wenn wir innerhalb kurzer Zeit den inneren Tempel aufgebaut haben wollen???

Also nimm Tempo raus. Statt stundenlang zu meditieren und Taratkartenübungen zu machen. Geh raus an die frische Luft. Nimm deine Umgebung wahr. Fühle, spüre, rieche sie und lass auch diesen Eindrücken Zeit der Verarbeitung.

Nimm Luft raus und geh auf eine kindlich-spielerische Art an die Sache (was nicht heißt ohne Ernsthaftigkeit) heran...du wirst sehen, du wirst deinen Schutzengel kennen lernen und wunderbare Zeiten mit ihm verbringen. Du wirst deinen inneren Tempel aufbauen und ihn immer weiter erforschen und studieren.

Du schaffst das!

LUX Simone