Meditation und der innere Tempel

Kerzenübung im Meditationstagebuch

 
Nutzerbild Jo Shui
Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Jo Shui - Dienstag, 17. Mai 2011, 17:21
 

Dazu stand, dass das Meditationstagebuch nach ca. 2 Wochen an den persönlichen Betreuer zuzuschicken sei. Aktuell bin ich noch in keiner Loge oder Ausbildungsgruppe. Interesse habe ich an den 9 intensiven Tagen, das findet voraussichtlich im Herbst statt.

Betreut mich solange Jemand?

Andrea
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Andrea Shelor * * (R6) - Dienstag, 17. Mai 2011, 17:47
ModeratorRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hallo Jo Shui,

was Du bzgl. der persönlichen Betreuung gelesen hast, gilt für Mitglieder der Ausbildungsgruppe.

Nichtmitglieder haben (neben dem Absolvieren des Onlinekurses, der ja sowieso persönliches Feedback beinhaltet) die Möglichkeit, Fragen zur Meditation des Inneren Tempels in diesem Forumsbereich zu stellen.

Falls Du vorhast, Dich bei uns zu bewerben, würde ich Dir empfehlen, zunächst die ersten ca. zehn Lektionen des Onlinekurses zu durchlaufen, ehe Du mit regelmäßigen Tempel-Meditaionen beginnst. (Die Kerzenübung kannst Du natürlich auch vorher schon beginnen, ebenso spricht nichts gegen gelegentliche Tempel-Meditationen, aber vgl. unten..)
Damit hättest Du zum einen eine gute Vorbereitung auf die Tempelmeditation, und zum anderen findest Du ejnen guten Grund dafür auch im Text direkt erwähnt:, nämlich  "damit Du rechtzeitig, ein Feedback bekommst, das Dir hilft zu beurteilen, was Du gut gemacht hast und was Du noch verbessern mußt. Ein regelmäßiges objektives Feedback von einem erfahrenen persönlichen Ratgeber ist sehr wichtig, damit Du lernst die Ergebnisse Deiner Meditationen richtig einzuschätzen" und auch damit evtl. Fehler korrigiert werden können, bevor sie sich fest etabliert haben.

LVX
Andrea

PS.: Das nächste auch für Nichtmitglieder offene Ausbildungstreffen findet voraussichtlich im Herbst zum Thema "Heilung" statt, es wird ein zweitägiges Treffen sein, nähere Infos bald auf der Startseite

Nutzerbild Jo Shui
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Jo Shui - Donnerstag, 19. Mai 2011, 17:58
 

Hallo Andrea,

danke für deine Hinweise, insbesondere im Bezug auf die Reihenfolge.

Habe sie wie folgt verstanden:

1. Die zehn Lektionen (10 Gebote ;) ) aus dem Online-Kurs -  mit Forum-Kontakt

2. Einem erfahrenen persönlichen Ratgeber begegnen.

3. Dann erst regelm. Meditationen anhand des Übungsplanes.

Nun, bin ich bereits seit dem 16.05 mit der Kerzenübung beschäftig.

Was ist  ratsam, einfach abzubrechen? Oder nur diese Stufe durchzuführen als Vorbereitung.

Ist es Möglich genauer in den Übungsplan darauf einzugehen? Oder bin ich der einzige Schüler, der so eifrig ist? ;)  Dachte bisher, das wäre von Vorteil *lacht*

L G

Jo Shui

Andrea
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Andrea Shelor * * (R6) - Donnerstag, 19. Mai 2011, 19:38
ModeratorRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hallo Jo Shui,

meine Empfehlungen waren für den Fall gedacht, daß Du vorhast, Dich bei uns für die Mitgliedschaft in der Ausbildungsgruppe zu bewerben, und der Sinn ist  zu vermeiden, daß Du Dir Dinge angewöhnst, die Du Dir dann wieder abgewöhnen mußt.

<< 2. Einem erfahrenen persönlichen Ratgeber begegnen. >>

Das klingt aber sehr mystisch. ;-) Falls Du damit die persönliche Betreuung meinst: diese steht nur Mitgliedern der Ausbildungsgruppe zur Verfügung. (Falls Du Dich fragst wieso: weil das eine aufwändige und anspruchsvolle Arbeit ist.)

<< 3. Dann erst regelm. Meditationen anhand des Übungsplanes.>>

das gilt auch nur für Mitglieder, oder eben falls Du vorhast, Dich zu bewerben, dann würde ich Dir empfehlen, was ich im letzten Posting schon geschrieben habe.

Kerzenübung vorher ist ok, hatte ich Dir ja schon geschrieben

<< Dachte bisher, das wäre von Vorteil *lacht*>>

ist alles relativ ;-)

LVX
Andrea

Nutzerbild Jo Shui
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Jo Shui - Freitag, 20. Mai 2011, 11:01
 

Hallo Andrea,

danke für die schnelle Klärung.

Da die Kerzenübung ein Teil vom Ganzen ist, war ich mir aufgrund der vorletzten Email noch unsicher, ob ich mir damit auch bereits Dinge angewöhnen kann, die ich mir ggf. später aufwändig abgewöhnen muss.
Oder Erfahrungen mache, die ich besprechen sollte.

Mal sehen, wie ich das nach deiner Empfehlung vorhabe und was dann passiert, bin gespannt.

Licht Grüße

Jo Shui

 

 

Andrea
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Andrea Shelor * * (R6) - Freitag, 20. Mai 2011, 13:38
ModeratorRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hallo Jo Shui,

die Kerzenübung ist ja nicht so komplex, daß man da viel falsch machen könnte. Bei fragen dazu kannst Du diese auch gern hier in diesem Forum stellen.

Ich wünsch Dir viel Freude, Licht und Erkenntnis dabei!

LG
ANdrea

Nutzerbild Silva (M)
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Silva (M) - Freitag, 7. November 2014, 19:20
 

Shalom,

die Kerzenübung ist eine recht kurze uund bei ihrem Aufbau wie auch bei ihrem Zweck stellt sich mir die Frage: Macht das Sinn sie täglich im Tagebuch mit aufzuführen? Die intensität der Gefühle nimmt zu mit jedem Tag, doch wird sich da soviel verändern das es erfassbar ist für Notizen?

Die frage klingt gerade etwa wirr...aber ich weiss sie nicht besser zu stellen.

Fiat Lux

Silva

Andrea
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Andrea Shelor * * (R6) - Sonntag, 9. November 2014, 21:12
ModeratorRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hallo Silva,

Deine Frage finde ich gut und nachvollziehbar. 

Wenn es bei der Kerzenübung Erkenntnisse gibt oder Du sie besonders intensiv, erhebend, inspirierend o.ä, erlebst, also mehr als es normalerweise der Fall ist, dann ist es in der Tat sinnvoll, dies mit ins Tagebuch zu schreiben. 

Ansonsten kannst Du es bei der Uhrzeit belassen bzw. einfach schreiben " vor der Meditation".

LG

Andrea

Nutzerbild Silva (M)
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Silva (M) - Sonntag, 9. November 2014, 21:20
 

Shalom Andrea Shelor,

vielen dank für die Erklärung.

liebe grüße

Silva

Nutzerbild Sam (M)(R2)
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Sam (M)(R2) - Montag, 25. Mai 2015, 21:42
 

Liebe Mitstudierende

Ich habe bezüglich der Kerzenmeditation auch noch eine Frage. Es fällt mir wahnsinnig leicht die Hingabe in meinem Herzen zu fühlen das finde ich wunderschön. Sobald ich aber die Worte ausspreche, d.h. währenddem kann ich keine Hingabe in die Worte legen. Sobald der Satz gesagt ist ist jedoch mein Herz wieder voller Hingabe und Liebe an das göttliche Licht. Kennt ihr das oder hattet ihr das am Anfang auch? Mache ich vielleicht einen Fehler dabei?

Lichtvolle Grüsse, Sam

Nutzerbild lastcybergoth (SN) (R3)
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von lastcybergoth (SN) (R3) - Sonntag, 5. Juli 2015, 12:10
Refuah Anwender
Lieber Sam,


ich bin noch nicht so gut erfahren um dir auf deine Frage vielleicht die passende ANtwort zu geben

Ich mache auch  jeden Tag die Kerzenübung morgens und abends. Manchmal merke ich durch zeitnahe Lebensprozesse auch einen Unterschied bei der Kerzenübung. Das heisst es ist subtil spürbar wenn etwas sich in mir verändert. 

Diese subtile ist jedoch nicht der Kopf sondern etwas auf einer andern Ebene. Auf dieser kann ich mich auch nicht selbst täuschen.

Um dir mehr Hintergründe oder Wissen darüber zu geben bin ich noch nicht fähig.

Vielleicht hilft es dir trotzdem ein Stück weit.

dankend Sven

Nutzerbild Sam (M)(R2)
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Sam (M)(R2) - Mittwoch, 15. Juli 2015, 15:24
 

Lieber Sven

Vielen Dank für deine Antwort! Ich achte darauf, meinen Geist frei zu machen wenn ich die Kerzenübung anfange. Es ist aber, egal in welcher Situation, leider so dass das aussprechen  das Gefühl der Hingabe bremst. Vielleicht kommt das ja mit der Erfahrung.

Lichtvolle Grüsse Sam

Nutzerbild Mark-Aurel
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Mark-Aurel - Sonntag, 5. Juli 2015, 14:44
 

Hallo Sam,

an was machst du das fest das du die Hingabe in deinen Worten nicht spürst?

Vielleicht überdecken deine Gedanken und das aussprechen der Worten deine Gefühle der Hingabe so das du diese während du denkst oder sprichst nicht so intensiv wahrnimmst, vielleicht konzentrierst du dich nicht genug darauf? Das fühlen der Hingabe ist ja nur ein Teil deiner Wahrnehmung oder nicht? Ist es möglich die Worten auszusprechen ohne dabei zu denken? Ist es möglich die Hingabe noch Anders auszudrücken oder wahrzunehmen außer diese nur zu Fühlen?

LUX Torsten

Nutzerbild Sam (M)(R2)
Re: Kerzenübung im Meditationstagebuch
von Sam (M)(R2) - Mittwoch, 15. Juli 2015, 15:19
 

Lieber Torsten

Vielen Dank für deine Antwort. Ich mache das daran fest dass, sobald ich die Worte spreche, das Gefühl in meinem Herzen weg, oder einfach ncht mehr so stark ist wie in den 2 Minuten in denen ich meine Atmung anpasse und an die anderen denke die mit mir diesen Weg gehen.

"Ist es möglich die Worten auszusprechen ohne dabei zu denken? Ist es möglich die Hingabe noch Anders auszudrücken oder wahrzunehmen außer diese nur zu Fühlen?"

Dies ist ein interessanter Ansatz... ich werde versuchen das für mich herauszufinden. Danke für deine Hilfe!

Lichtvolle Grüsse Sam