Meditation und der innere Tempel

Meditationsprobleme

 
Picture of Heilpraktiker (M)(R2)
Re: Meditationsprobleme
by Heilpraktiker (M)(R2) - Tuesday, 8 April 2014, 5:25 PM
 

Hallo Phibi, Meditation besteht aus Entspannung und Konzentration. Die meisten Anfänger können sich am besten entspannen, wenn sie die sogenannte Totenstellung (flach hinlegen, Arme neben den Körper) einnehmen. Danach möglichst nicht mehr bewegen, oder wenn nur gaaaanz langsam. Um störende Geräusche von außen zu unterdrücken, kannst Du am Anfang Ohrstöpsel benutzen und zusätzlich Kopfhörer aufsetzen mit der Meditations-CD. Wenn Du keine geführte (gesprochene) nehmen willst, kannst Du auch Meditationsmusik mit HemiSync (***edit*** - bitte keine Werbung, Oholiab, Hauptmoderator) verwenden. Die Hemisphären-Synchronisation hilft Dir am Anfang in die Tiefenentspannung und gleicht Deine Hirnhälften aus, was auch beim Visualisieren hilft. Für die ersten Visualisierungen hilft es, das, was Du visualisieren willst, innerlich zu beschreiben. Wenn Du etwas beschreibst, mußt Du es Dir vorstellen, sonst könntest Du es nicht beschreiben. Bin schon gespannt auf Deine Eindrücke.

LVX

Oliver

(Edited by Oholiab Schildmann ** (R5) - original submission Tuesday, 8 April 2014, 1:07 PM)