Meditation und der innere Tempel

Ein Schutzbaum?

 
Picture of Mattithiah (R2)
Ein Schutzbaum?
by Mattithiah (R2) - Friday, 13 June 2014, 7:22 PM
 

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe jetzt die Tempelmeditation gerade einmal 3 mal gemacht und dabei einige Erfahrungen gemacht, bei denen es mir schwer fällt sie einzuordnen.

Bisher hatte ich noch keine wirklichen Erlebnisse, von denen ich darauf schließen könnte, ob es Magie wirklich gibt. D.h. für mich ist es nicht erfahrbar oder spürbar, wobei ich mir dessen auch nicht so sicher bin, denn einige subtile Eindrücke sind doch schon da....

Bei dem Text der Tempelmeditation steht ja, ich solle darauf achten, ob mir mein Schutztier in den Tagen danach begegnet. Nun während der Meditation schien mein Schutztier ein Baum zu sein mit wellenartigen Blättern. Und tatsächlich, als ich heute im Wald spazieren ging und über eine Finanzbuchung! nachdenke, also total versunken war, da wurde ich auf einmal wachgerissen und erblickte eine schöne, kleine Eiche, die ich noch nie bemerkte, obwohl ich diesen Weg schon einige male gegangen bin. Außerdem war da auch ein starkes Gefühl der Verbundenheit.

Also entweder ich bilde mir das jetzt ein, oder das hat wirklich etwas zu bedeuten?

Gibt es überhaupt einen sprechenden und beweglichen Baum als Schutztier?

Und wie kann ich mir da überhaupt sicher sein, dass das nicht alles Einbildung ist?

Vielen Dank für eure Antworten.

Picture of Oholiab Schildmann ** (R6) (QM3)
Re: Ein Schutzbaum?
by Oholiab Schildmann ** (R6) (QM3) - Friday, 13 June 2014, 9:07 PM
HauptmoderatorQabbalah Maasit AnwenderRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hallo MattPelos,

ohne die genauen Details zu kennen, die in Deinen Meditationsaufzeichnungen stehen, eine intensive Betreuung der praktischen Ausbildung erhalten Mitglieder der BOEL, die ihre Aufzeichnungen einsenden. Deswegen gehe ich nur allgemein darauf ein, denke aber, dass Du mit den Hinweisen schon etwas weiter kommst.

Einige Gedanken zu Deinen  Fragen:

- manchen Studenten fällt es nicht leicht ihren Schutzgeist zu erkennen und sie benötigen dazu viele Meditationen, um Sicherheit darüber zu erlangen

- in Deinem inneren Garten befinden sich verschiedene Pflanzen und Bäume, es muss nicht Dein Schutzgeist sein

- denkbar ist dies aber durchaus, wenn ich spontan an die "Ents" denke, es gibt durchaus "mythologische" Formen des niederen Schutzgeistes

- die inneren Bilder sind symbolische Ausdrucksformen Deiner Seele, Formen für eine dahinter liegende Kraft, die sich in Deinem Meditationsbewusstsein entsprechend äußert. Das hat nichts mit Einbildung zu tun, allerdings sagt man, die Astralebe, die innere Ebene, wo Meditation stattfindet, ist auch die Ebene der Illusionen, weshalb man in der praktischen  Arbeit nicht leichtgläubig sein sollte und lernen muss, die verschiedenen inneren Eindrücke nach und nach einzuordnen und zu verstehen. Zum Beispiel Wunschdenken des eigenen Unterbewusstseins und spirituelle Erfahrungen oder Eindrücke unterscheiden zu lernen. Am besten steht einem eine kompetente erfahrene Person zur Seite, die Feedback gibt

Herzlichen Gruß

Oholiab

 

Picture of Mattithiah (R2)
Re: Ein Schutzbaum?
by Mattithiah (R2) - Wednesday, 9 July 2014, 2:42 PM
 

Danke für deine Antwort und entschuldige, dass ich erst jetzt darauf reagiere, obwohl ich sie schon vor einigen Wochen gelesen habe. :)

Ich habe die Zeit genutzt, um mich über einige Dinge zu informieren. Besonders interessant war es dabei für mich etwa herauszufinden, dass die Eiche sehr wichtig für die keltischen Druiden (=Eichengelehrter) war. Sie war ihnen heilig und stand für Magie und Stärke. Überhaupt der ganze Kosmos, der Pflanzen und Naturmagie begeistert mich sehr, seit dem ich nicht mehr in der Stadt wohne. Irgendwie hängt das schon alles zusammen und hat eine Bedeutung für mich, da bin ich mir sicher. Überrascht war ich auch darüber, dass die Meditation des heiligen Hains und des inneren Tempels vom Aufbau her sehr ähnlich, in der Symbolik aber unterschiedlich sind.

Leider tappe ich aber immer noch im dunkeln, was weniger an deiner Antwort liegt, sondern mehr daran, dass jede Antwort 10 neue Fragen aufwirft. :)

Daher liegt eine lange Zeit des Lernens und der Kontemplation vor mir, zu der ich mich bereits entschieden habe. Mir ist aber aufgefallen, dass es mich raus in die Natur zieht und ich mich besonders von Naturmagie angezogen fühle. Kann man darüber auch bei euch lernen?? ; Edit: Oder kennt ihr da geeignete Lehrer?

Beste Grüße

Matthias

Picture of Oholiab Schildmann ** (R6) (QM3)
Re: Ein Schutzbaum?
by Oholiab Schildmann ** (R6) (QM3) - Wednesday, 9 July 2014, 7:11 PM
HauptmoderatorQabbalah Maasit AnwenderRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hallo Matthias,

zur Naturmagie gibt es auf unserer Webseite eine Einführung mit einigen wichtigen Informationen, siehe hier.

Aktuell beschäftigen wir uns in der BOEL mit diesem Bereich nicht intensiv, dafür sind Themen wie Astrologie und Qabbalah derzeit Schwerpunkte. Was ich Dir allerdings dazu empfehlen kann, ist das Buch "Qabbalistic Magic" von Salomo Baal-Shem, in dem er zeigt, dass die Qabbalistische Tradition, neben den spirituellen Inhalten, auch sehr erd- und naturverbunden ist.

LVX Oholiab

 

 

Picture of YogaVigyan
Re: Ein Schutzbaum?
by YogaVigyan - Saturday, 14 June 2014, 9:22 PM
 

Hallo MattPelos (was heißt das eigentlich?),

Meditation bewirkt, dass Dein Bewusstsein nach und nach verändert wird. Das kann auf vielfältige Art und Weise geschehen, jedoch immer demgemäß, wie es Deine Seele am Liebsten hat. Sie hat sehr lange auf Deine innere Heimkehr gewartet, sehr lange fand sie von Dir, der Du stark in dieser Welt (noch!!!) verhaftet bist, keine bewusste Zuwendung. Nun ist die Zeit der Umkehr gekommen und Deine Seele greift auf Deine sich langsam steigernde Sensibilität gekonnt ein. Die Fragen also, die Du Dir oder uns hier stellst, kommen eigentlich von Deiner Seele in dem Sinn, dass sie Dir beibringen möchte, wie stark und vielfältig Dein inneres Universum ist. Da ist ihr jedes Mittel recht. Kannst Du das glauben? Es würde mich freuen. Denn dann erwacht Dein "Baum" zum Leben und gewinnt an Kraft.

Liebe Grüße von YogaVigyan

Picture of Mattithiah (R2)
Re: Ein Schutzbaum?
by Mattithiah (R2) - Wednesday, 9 July 2014, 2:55 PM
 

Hallo YY ;)

ich tu mich schwer mit deiner Antwort. :) Meine Seele findet von mir keine bewusste Zuwendung? Bin ich nicht eine Seele, also davon gehe ich eigentlich aus?

Dass ich aber in dieser Welt verhaftet bin stimmt wohl und ist auch spürbar, vor allem weiß ich, dass das früher noch stärker war. Und nun scheint sich das nochmal ein Stück ändern zu wollen und die Initialzündung kam bisher immer noch ohne Bestellung etwa durch kleinere oder groß empfundene Krisen, die dann immer zum Positiven führten. Witzig nicht wahr? :) Auf jeden Fall ist da eine Macht im Spiel, die ich nicht greifen kann...

Besten Gruß

Matthias