Magie und Ritual

Evokation und Invokation

 
Andrea
Re: Evokation und Invokation
by Andrea Shelor * * (R6) - Sunday, 18 February 2018, 8:26 PM
ModeratorRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hlalo Daniel,

Du mußt die Energien bzw. Erzengel beim Pentagrammritual nicht "extrem" oder sogar "extrem stark" spüren. Wenn Du das PR überhaupt erst einmal lernst, bist Du ja auch noch nicht so routiniert und sicher wie wenn Du es scohn lange machst und gut kannst. So ähnlich ist es beim Erspüren von Kräften der Himmelsrischtungen oder der Erzengel etc. auch: man muß es erst lernen.

Weiterhin gibt es bei Ritualen eine Bandbreite von sehr subtilen Energien bis hin zu sehr starken Energien - was meinst, wäre es nicht sinnvoll, das zu spüren, was da ist?

"Ich hab das Wesen gerufen aber nicht viel gespürt. Dann dachte ich mir  "ich höre jetzt auf und gehe weg vom Altar" und genau in dem Moment ging die Kerze aus die ich für das Wesen anzündete."

Ob es etwas damit zu tun hat, dass dann die Kerze ausging, kann ich Dir nicht sagen ;-) Aber wenn Du ein Wesen anrufst - z.B. einen Erzengel oder Dein höheres Selbst - und nicht sicher bist, ob es gekommen ist oder nicht, dann geh einfach davon aus, dass es da ist, und verabschiede es höflich und mit Respekt.- Es ist OK zu sagen, dass Du nicht sicher bist, ob die Wesenheit da ist oder nicht und Du grad unsicher bist und nicht weißt, was Du machen sollst. Sei einfach höflich und respektvoll und verabschiede die Wesenheit.
Die Situation ist jetzt nicht wirklich vergleichbar mit der folgenden, aber sicherlich ähnlich genug, um zu illustrieren, wie ich das meine:

Stell Dir vor, Du rufst mit Deinem Handy jemanden an und dann wird die Verbindung plötzlich so schlecht, dass Du nicht erkennen kannst, ob die Person am anderen Ende drangegangen ist oder nicht. Dann legst Du ja normalerweise auch nicht einfach auf, oder? Sondern Du sagst vielleicht etwas wie "Hallio, hier ist Daniel, ich kann jetzt gar nicht hören, ob Du dran bist, oder ob die Mailbox an ist, oder obs noch klingelt oder besetzt ist, denn die Verbindung ist grad sehr schlecht, aber falls Du dies hörst - ich melde mich später nochmal, bis dann, ciao!"

Und so, wie Du beim nächsten Anruf versuchen würdest sicherzustellen, dass die Leitung dann besser ist, so kannst Du Dich auf die nächste Anrufung auch besser vorbereiten, z.B. Dir überlegen, was Du fragen willst, oder wie Du meinst, wie und auf welche Weise du die Wesenheit wahrnehmen können würdest, oder ob es Sinn macht, eine Meditation anzuschließen und Dich von dem Wesen inspirieren zu lassen, etc. pp.

Das hängt von mehreren Faktoren ab und kann man üben - und spätestens da funktioniert der Vergleich mit dem Mobil-Anruf dann nicht mehr so gut ;-)  aber wo er funktioniert, kannst Du es da nachvollziehen?

@Nalinie und East, ja, habt Ihr prima erklärt, danke ;-)

LG
Andrea