Sonstiges & Plauderecke

Magisch-elektronisches Modem - möglich?

 
Picture of PKAwakened777
Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Tuesday, 23 October 2018, 3:48 PM
 
Hi, ihr Diener des Lichts!

Könntet ihr mir bitte einen Gefallen tun?
Und zwar suche ich alles darüber, wo es jemand schaffte, oder zumindest Überlegungen diesbezüglich anstellte, in wie weit sich Magie und Elektronik miteinander verbinden liessen. Dabei meine ich aber keine Elektronik als Behelfsmittel, sondern zum umittelbaren, direkten, rein-künstlich bewerkstelligtem Zugriff auf die Astralebene, die Mentalebene oder die Spirituelle Ebene. Jenseitsmodems, so zu sagen. Mir schwebt in ferner Zukunft ein Gerät vor, mit dem sich quasi per knopfdruck alles manifestieren liesse - unabhängig von den Fähigkeiten dessen, der diesen Knopf betätigt. Womit ich nicht sagen will, dass es mir jemals gelingen wird, ein solches Gerät zu bauen, aber vielleicht kann ich einige, erste Grundlagen legen damit es in vielleicht 500 Jahren gelingt.

-Falls so was denn überhaupt möglich wäre -denn noch nicht einmal da bin ich mir so sicher, bis jetzt. Stellt aber bitte nichts zum Spirit Phone von Thomas Edison rein - das habe ich schon abgeklappert - und ich finde zum Spirit Phone bis lang leider auch keine Pläne (gab es überhaupt jemals welche?). Danke euch,

Künstlerische Interpretation eines Polartreibers

PS: Versteht mich bitte net falsch. Ich bin kein verrückter der sagt: Das geht. Denn wie ihr aus den vorangegangenen Zeilen vielleicht herauslesen könnt bin ich mir selber nicht sicher ob das überhaupt möglich wäre. Aber es ist eine interessante Phantasie, und was meint ihr: Hieltet ihr so ein technisches Wunderwerk für prinzipiell möglich?

Fiat Lux!

Source: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/83/Merlin_by_Louis_Rhead.jpg
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by Emrys * (R3) - Wednesday, 24 October 2018, 12:26 AM
Refuah Anwender

Hallo PKAwakened,

Ich finde das eine spannende Frage die du da stellst und ich finde sie garnicht so einfach zu beantworten. Ich möchte aus Interesse gerne ein paar Gedanken dazu teilen. Bitte nimm sie mit Unterscheidungsvermögen. Ich teile nur ein paar Gedanken zur Sache und kann nicht für die Richtigkeit garantieren. Ich wäre aber gespannt noch deine oder andere Gedanken dazu zu hören.

Dabei meine ich aber keine Elektronik als Behelfsmittel, sondern zum umittelbaren, direkten, rein-künstlich bewerkstelligtem Zugriff auf die Astralebene, die Mentalebene oder die Spirituelle Ebene.

Das halte ich für schwierig, denn die Elektronik ist nun einmal Teil der materiellen Ebene. Das ist wie wenn du mit einer Hand nach Emotionen greifen willst. Die Hand ist materiell, die Emotion ist astral.

Eine Maschine arbeitet ja immer mittels einer materiellen Energieform - sei es Wellen, Strom, Mechanik, Quanteneffekte, oder sonstiges. Auch wenn Quanteneffekte schon in einem sehr subtilen Bereich der materiellen Ebene stattfinden, sind sie immer noch Teil der materiellen Ebene und ausgelöst werden sie in einer Maschine eben auch durch Aktivitäten auf der materiellen Ebene, wie z.B. Photonenbeschuss.

Ich kann nicht sehen wie auf der materiellen Ebene eine astrale Energieform erzeugt werden kann. Wenn wir mal mit Dingen wie Wurmloch, Nullpunktsenergie und ähnlichen Effekten spekulieren würden, dann wären sie ebenfalls noch Teil der materiellen Ebene, wenn auch aus subtilen Bereichen. Eine astrale Energieform mit einer Maschine zu erzeugen würde so etwas bedeuten wie die Maschine kann sich ein starkes plastisches Bild vorstellen, oder ein Gefühl wahrnehmen.

Mir schwebt in ferner Zukunft ein Gerät vor, mit dem sich quasi per knopfdruck alles manifestieren liesse - unabhängig von den Fähigkeiten dessen, der diesen Knopf betätigt.

Dann müsste in die Maschine zuerst mal das mentale Konzept und die astrale bildhafte Vorstellung der zu manifestierenden Sache eingespeist werden, so dass dann nach den höheren Mustern entsprechend Energie der materiellen Ebene umgeformt werden kann. Manifestation aus dem Nichts halte ich, nach meinen aktuellen Wissenstand, für nicht möglicht. Es wäre eine Umformung materieller Energie nach astralen Mustern. Doch wie bringst du eine Maschine, die aus materiellen Bestandteilen besteht, dazu auf einmal denken und fühlen zu können.

Es gibt in heutigen Kampfjets bereits Technologien die es ermöglichen, dass Piloten per Gedanken im Cockpit Dinge steuern. Die Technologie misst und wertet Hirnströme aus - das heißt sie liest das materielle Muster des Gedanken, der auf der Mentalebene liegt, aus. Sie kann aber nicht auf die Mentalebene zugreiffen, sondern kann nur den materiellen Effekt auswerten, der mit der mentalen Aktivität einhergeht.

Eine materielle Maschine kann also, selbst wenn sie Infomationen höherer Ebenen verwertet, nur vermittels der materiellen Ebene funktionieren.

Die Astralebene ist die Ebene auf der innere Bilder, Träume, Gefühle usw. real sind. Eine "Maschine" die auf dieser Ebene liegt wäre dann eher eine Art Gedankenform.

Ich glaube es war in den 1980ern oder noch früher in denen im deutschen Fernehen Sendungen ausgestrahlt wurden wo jemand durch telefonähnliche Gerätschaften vermeintlich Stimmen aus dem "Jenseits" hat sprechen lassen. Diese Maschinen haben einen speziellen Namen, den ich leider nicht mehr weis. Vielleicht wirst du selbst fündig. Ob das Humbug war oder nicht sei jetzt mal dahin gestellt. Gehen wir mal davon aus es war kein Humbug. Dann hätten diese Maschinen eine materielle, elektromagnetische Energie zur Verfügung gestellt, die formbar genug war um die astralen Muster der "jenseitigen" Kommunikation auf der materiellen Ebene abzubilden und für uns "hörbar" zu machen. Gleiches Prinzip wie oben beschrieben. Ein direkter, unvermittelter Zugriff auf höhere Ebenen erscheint mir widersprüchlich.

Vielleicht wäre es möglich Maschinen zu betreiben die Steuerelemente haben in denen astrale Gedankenformen imprägniert sind? Who knows.

Ich hoffe, dass meine Gedanken deine Frage einigermaßen getroffen haben. Ich freue mich über die Abwechslung. Was denkst du darüber?

L.V.X

 

 

You are only confined by the walls you build around yourself ~ Anon
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by TimeTraveller * (R3) - Wednesday, 24 October 2018, 4:36 AM
Refuah Anwender

Hi PKA und Balder,

in der Tat,  ein sehr interessantes Thema habt ihr hier aufgegriffen  -  und auch bei mir ein paar Gedanken dazu angeregt,  die ich hiermit gerne mal teilen möchte :)

Vielen Dank erst mal auch an dich Balder für deiner sehr gute Erörterung des Themas und der Erklärung warum das zumindest so ohne weiteres nicht möglich ist,  zumindest nicht mit der sog ‚unbelebten‘ Materie.
Denn,  ich habe den Gedankenkreis mal etwas weiter verfolgt,  in dem Zusammenspiel mit unserem Körper erleben wir ja tagtäglich und in eigentlich jedem Moment, dass es diese Schnittstellen zwischen dem Mentalen und dem Astralen bis hin zum Körperlichen (Materiellen) geben muss. 
Wir haben den Gedanken unseren Körper auf ein bestimmte Weise zu bewegen  -  und schau an,  er tut es  (in den meisten Fällen zumindest),  genauso üben auch auf oft unbeabsichtigte bzw. unbewusste Weise unsere Gedanken und Gefühle ihren Einfluss auch auf den Körper aus und können dort entweder für Wohlgefühl und Gesundheit oder eben auch dem Gegenteil davon sorgen.  Die Chemie unseres Körpers reagiert sofort mit der Ausschüttung von entsprechenden Hormonen und anderen biochemischen Botenstoffen und der Entwicklung bzw. Festigung bestimmter neuronaler Verknüpfungen,  die dann u.U. eine autonome Kraft darstellen können  -  obwohl sie mittels bewusster Lenkung natürlich auch wiederum beeinflusst werden können.

Auch alleine schon die Herstellung von Amuletten und Talismanen denen mittels eines möglichst geeigneten Trägermaterials ein bestimmtes mentales und astrales Muster eigeprägt werden kann,  spricht dafür.
Selbst auch bei der unbeabsichtigten Prägung die die persönlichen Gegenstände eines Menschen über die Zeit annehmen kennen wir dies,  auch die Atmosphäre in einem Raum oder Haus  - kann uns etwas von den in ihnen stattgefundenen Gedanken und Gefühlen erzählen  -  wobei ich mir jetzt in diesem Fall nicht sicher bin ob die Prägung tatsächlich in der Materie ist oder eben noch als feinstoffliche Energie sich einfach darin aufhält. Aber ich denke,  wenn sie nicht irgendwo ‚eingespeichert‘ ist bleibt sie wahrscheinlich eher flüchtig und vergeht  -  abhängig von ihrer Intensität  -  relativ schnell wieder,  wenn sie nicht regelmäßig erneuert wird.

Soweit mal nur ein paar Gedanken von mir zu dem interessanten Thema der Schnittstelle zwischen dem Geistigen und dem Materiellen,  wozu ja auch das Körperliche zählt.
Die Qabbalah gibt uns hierzu eigentlich auch eine sehr gute Aufschlüsselung,  schließlich zeigt sie die Stufen auf,  die eine jegliche Schöpfung vom ersten Schöpfungspunkt an bis hin zum Materiellen nehmen muss.  Dennoch finde ich die Frage nach der konkreten Schnittstelle an der die Schöpfung quasi ins materielle übergeht,  also irgendwo auf dem Weg von Jesod nach Malkut quasi,   eine sehr interessante,  offensichtlich geht sie über das Unterbewusstsein,  wofür Jesod ja steht :)
Die Tarotkarte "Die Welt" und der hebräische Buchstabe  TAW,  die diesen Pfad beschreiben, können uns bei entsprechendem Verständnis, sicher auch entscheidend weiterhelfen.

Es gibt also noch viel Raum für die (persönliche) Erforschung dieses Zusammenhangs,  auch die Wissenschaft interessiert sich ja offensichtlich sehr dafür,  wobei ihr diese Schlüssel wohl i.d.R. fehlen  ;-)

LG  ~  TT

Picture of PKAwakened777
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Wednesday, 24 October 2018, 10:34 PM
 

Hallo TimeTraveller

Weisst du, was interessant ist?

Woher wissen wir, wie wir auswählen? Was ich damit sagen möchte ist:

Unser Gehirn speichert schätzungsweise mindestens 2000 TB an Daten. Dabei sind die Botenstoffe als zusätzliches Speicherreservoir nicht berückichtigt. Aber bereits 2000 TB sind sehr viel. Wenn wir nun aber an etwas bestimmtes denken wollen, zum beispiel an ein ganz bestimmtes Bild aus irgendeinem Urlaub, oder an einen ganz bestimmten Vorfall, oder an eine bestimmte Formel, dann tun wir das einfach.

Aber bevor wir Speicherbereiche auslesen können, müssen wir diese ja erst mal anwählen. Wenn ich aber in mich selbst hineinblicke, und mich frage: "ICH. Welche Eigenschaften hat mein innerster Wesenskern, so finde ich keinerlei Antwort. So als ob unser innerster Kern, keinerlei Eigenschaften besitzt. Er ist da, aber er hat keinerlei Eigenschaften. Wenn das stimmte, dann würde das folgendes bedeuten:

Unser innerster Wesenskern das eigentliche Ich, dajenige, welches über sich selber sagt: Ich bin. Ich existiere. Und mehr Eigenschaften habe ich nicht, ist das nicht der Ich bin der Ich bin? Eheieh?

Wenn aber dieser innerster Wesenskern nur die Eigenshaft der Existenz hat, dann hat es weder eine Ausdehnung, noch eine Farbe, noch eine Temperatur, noch ist es schwer, noch ist es leicht, noch ist es laut, noch ist es leise, noch ist es flach, noch ist es voluminös,...

Das wäre das eine. Das zweite ist:

Die Welt der vielen Dinge beruht auf Unterscheidung. Auf Unterschied. Daraus kann eigentlich nur der Schluss der gezogen werden:

Es sind nicht viele Seelen, die bei der Geburt gegeben und beim tod genommen werden, sondern: Es ist die Eine Seele! Das heisst: Du bist gleichzeitig ich, und TimeTraveller, und Cäsar, und Crowley, und alle anderen zig Millarden, entbunden von der Zeit. Das was uns uns selbst als Individuen erfahren lässt, ist nichts weiter, als die Hüllen um uns herum: Mental: Astral und Physikal.

Als weitere Konsequenz erwächst daraus wiederum: Die tierischen Anteile der Seele sind in ihren jeweils repäsentierten Geschöpfen eins mit unserer Seele verschmolzen; alle Wesen die nur eine Nephesh und einen rudimentären Ruach haben, sid eins mit den Seelenanteilen von uns. Und dasselbe gilt auch für die qlippothischen Dämonen ebenso wie für die Engel als auch für die Mineralien. Mineralien sind Steine. Und Atome sind die kleinsten belebten Formen, die es gibt. Denn alles ist Leben: denn Gott ist Leben, und Gott hat alles erschaffen: Und die Hüllen trennen uns von Gott; und das ist das ganze Geheimnis des Universums.

Ohne die Hüllen keine Vielheit. Ohne Vielheit keine Trennung; ohne Trennung Einheit. Und Einheit ist Gott.

Werdet selbst zum Punkt, sage ich!

Fiat Lux.

Picture of PKAwakened777
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Wednesday, 24 October 2018, 8:05 PM
 

Hi Balder!

Ja gerne; unterhalte mich gern mit euch . Ich fasse mal zusammen, auf was für Gedanken ich so kam:

-Ich glaube Ohne Gehirn weder Mental noch Gedanken des Individuums.
Wenn aber unsere Gedanken und Gefühle magische Kraft haben, dann heisst das für mich auch, dass es ein Verbindungsstück zwischen Geist und Materie geben könnte. Denn unser Gehirn ist aus Materie. Er besteht aus Atomen, so wie alles andere auch. Ich vermute, dass Verbindungsstück könnte darin bestehen, in einer Materie, auf der Geist ausgeführt, oder zu mindest abgebildet wird.

-Neulich lass ich einen Bericht, dass unser Gehirn in 10dimensionalen bahnen denken würde. Wenn nun die individuellen 10 dimensionen mit den makrokosmischen 10 dimensionen per resonanz in verbinung stünden, dann bräuchte man zunächst einen Apparat, welcher die zehndimensionalen Denkmuster simuliert. Nur so eine Überlegung. Vielleicht war der Bericht auch nicht verlässlich. Wobei kein Bericht, eine Webseite war es viel mehr. Kann auch sein dass ich ganz daneben liege.

Etwas anderes wäre dann noch etwas, dass ich Gesetz der 2 Fussbälle getauft habe:
Gesetzten Falles, 2 Fussbälle, einander in allen ihren Eigenschaften gleich, mit ausnahme ihrer Position im Raum: ergäbe das doch Zwei Fussbälle. Wäre ihre Position im Raum aber dann auch noch identisch, dann behaupte ich, es wären keine zwei mehr, sondern nur noch einer. Dasselbe würde aber für Milliarden an Fussbällen auch gelten. Was ich damit sagen will ist: Nehmen wir mal den Punkt als solchen; er ist in allem immanent. Der Punkt ist insofern das, das alles miteinander verbindet.

Möglicherweise ist der Punkt damit auch der Schlüssel. Wenn wir den Punkt ergreifen könnten, auf eine Weise, sodass wir dann auch alle anderen dabei hätten, sodass wir den Punkt quasi als kanal verwenden könnten, der nicht an Raum und Zeit gebunden wäre, und wenn wir ihn manipulieren könnten, könnten wir alles, in dem der Punkt imanent ist, ebenfalls manipulieren. Wir müssten nicht das Universum erforschen, sondern eigentlich nur den Punkt.
Wie macht man das nun? Die Antwort liefert uns vielleicht eine Grenzregion des Ain Soph Aurs: Über der Existenz steht die "50/50-Chance" auf Existenz, behaupte ich mal ganz kühn und mit einigem Vorbehalt. Und der eigentlich Kanal, bestünde, bildlich gesprochen, im Bruchstrich.

Wir bräuchten also einen Punkt, der mit einer dem physikalischen in Resonanz stünde. Dann müsste man als nächstes die Pfade Gimel-Samech-Thau quasi öffnen, und den Punkt dort hineinlegen, nach dem wir die innerste Substanz des Punktes als solchem erforscht hätten und die Substanz des Punktes irgendwie nachzubilden im stande wären. Und dann müssten wir den Punkt nicht einmal zu Kether hochschicken, weil der Punkt nach unten käme, denn Punkt und Punkt sind sich ja eh seid jeher gleich.

Wobei es vielleicht eher noch realisierbar wäre, ein Signal mit hilfe von Schall ins Unterbewusstsein zu channeln: Vielleicht lassen sich Subliminals weiter entwickeln. Und danna uch nur mit Trance. Aber stelld ir das mal vor; das wäre auch schon ein riesiger Fortschritt; Stichwort Kybermagie - ist dir bestimmt ein Begriff. Geht übers Rückrat. Da werden keine Daten verschickt sondern Muster. Alles was das UB rauslässt sind Muster. Wenn man Muster aufmodulieren könnte, irgendwie mit hilfe des Schalls, dann könnte man vielleicht auch so eine Gedankenform erschaffen, die Wissen anzieht, ganz gesteuert. Und dann kann man vielleicht auch auf Trance verzichten. Ich weiss nicht.

Qubits und sehr gut ausgefeilte neuronale Netzwerke auf Basis der Kabbalah könnten in näherer Zukunft eine weitere Möglichkeit sein, vielleicht - ich gebrauche immer bewusst wieder das Wörtchen "vielleicht", weil da wäre ich sehr vorsichtig. Denn mir ist ständig klar, das ich mich geistig derzeit auf einer abstrakten und teils auch spekulativen Ebene bewege.

Was aber eine Möglichkeit sein könnte: Im inneren Tempel, ob man eine Anleitung entdeckt, habs noch nicht ausprobiert. Vielleicht könnten wirs mit Bibelstechen versuchen. Das ist so ziemlich jedenfalls der Kanal nur der mir allenfalls offen stünde, und mir dem ich sehr gute Erfahrungen mache, allerdings nur in Glaubensfragen bisher. D

Deinen Gedanken mit der Imprägnierung fand ich recht interessant. Jetzt ist das so ein begriff, den ich nicht so hundert pro verstehe. Aber soweit ich weiss ist imprägnierung doch eigentlich so eine Art geistiger Aufdruck? Oh je, da ergäbe sich wieder das gleiche Problem letzten endes: Die frage nach dem Verbindungsstück. Das Verbindungsstück müsste dann auch wieder von beiden Welten etwas in sich haben. Ich schau mal ob ich zu deinem Link was finde...

PS: Mal noch was anderes: Ich liebe die engel. Getern war ich soweit wieder einmal, dass ich mir abends so sehr gewünscht habe, sie wären grobstofflich, und ich könnte "in echt" mit ihnen sprechen, weil meine Trance macht nur sehr schleppende Fortschritte, und mit der Imagination siehts bei euch bestimmt auch besser aus als bei mir. Aber ich ahbe die Energy Drinks jetzt weg, und da freue ich mich; auch wenn ich einen Anstosser gebraucht habe. Und Gott ist Groß, denn ich habe viel über Verantwortung gelernt, und das unsere Taten Konsequenzen haben. Ich bin aus der Kurklinik geflogen und mein Auto ist total schaden. Aber das musste ich lernen. Un ich fühle mich aufrichtig geehrt durchd en Allerhöchsten. Ich liebe ihn absolut, total, richtiger cooler typ ist Gott! Erzengel Michael finde ich auch toll. In der Tat: Wo der hin haut wächst kein Grass mehr. Und Raphael der Heiler. Musste bloss mal raus. Ich finde es toll bei euch zu sein! Wisset, das wir was ganz besonderes sind.

Fiat Lux



Picture of Alena (M)
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by Alena (M) - Wednesday, 24 October 2018, 9:02 AM
 

Hallo zusammen, hallo PK,

Ihr habt ja spannende Ideen!

„Jenseitsmodem“ finde ich witzig. Den Namen solltest Du Dir frühzeitig patentieren lassen - und aus dem Speedport wird dann ein „Spiritport“. ;-))

Mit Nikola Tesla hast Du Dich vermutlich schon befasst, oder?

Als ich das erste Mal von einem 3D-Drucker gehört habe, dachte bestimmt nicht bloß ich an den Replikator der Sternenflotte aus Star Trek. ;-) Bei Beiden wird Materie allerdings nur scheinbar aus dem „Nichts“ erzeugt. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Schritt zur Kombi aus Auswertung von Gehirnströmen zum 3D-Druck nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen wird. Also wenn ich an einen Apfel denke und mir das Gerät dann einen solchen produziert.

Allerdings liegt, wie bei der Transporter-Technologie zum Beamen eine der Haupthürden dort, wo es um das Leben geht. Die Maschinen arbeiten mit Synthetisierung von Materie. Der Lebensfunke oder -hauch fehlt. Wenn Du dahingehend überlegst, per knopfdruck alles manifestieren zu können schließt das Lebendiges ein? Wie sieht ein manifestiertes Gefühl aus?

Was ist ein Polartreiber? Unter Treiber kann ich mir etwas vorstellen. Polar in Bezug auf Pole, verfolgst Du einen Ansatz über Magnetismus? Wäre vielleicht das Resonanzprinzip für Dich einen zweiten Blick wert?


Liebe Grüße an Euch,

Alena


Picture of PKAwakened777
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Wednesday, 24 October 2018, 11:47 PM
 

Hi Alena;

Patentieren meinst du? Lohnt sich das in dem Jahrhundert noch? ;)
Wir werden es herausfinden.

Ja, Tesla habe ich mich schon befasst;
ein Bekannter hat gemeint dass die Idee
des Spirit Phones eigentlich Edison von
Tesla geklaut haben soll. Tesla war toll,
gefällt mir, ja. Nur seine Alien-Geschichten
auf den Schluss seines Lebens zu irritieren
mich ein bisschen. Ich glaube der ist ein bisschen
abgehoben auf den Schluss zu. Mangelnde Erdung bei dem.
Aber er hat sehr gute Beiträge zur Energietechnik geliefert.

Der Begriff Polartreiber habe ich selber mal ersonnen,
vor ungefähr einem jahr oder so.

Ich erfand ihn in einer Zeit, als ich noch nicht so viel Ahnung
von theoretischer Mystik hatte. In meiner damaligen unwissenheit
dachte ich noch, dass das das ganze Universum auf Polaren basiere.

Polar deswegen, weil sie hypothetische Teilchen werden sollten,
über die ich nichts weiter ausgesagt hätte als das sie eben eine
Polarität haben. Pluspolar und Minuspolar. Plus und Minus im Inbegriff,
aber halt gedachte Teilchen, auf denen die Schöpfung beruht haben soll.

Und Treiber, weil er eben Ströme solcher Teilchen treibt,
dass heisst lenkt, anregt, erzeugt oder vernichtet, und somit
quasi Einfluss auf die Schöpfung nehmen können sollte.

Aber von der These bin ich mittlerweile wieder abgekommen.
Aber als Mittlerteilchen könnte man sie bestimmt in anderen Modellen
vielleicht weiter verwenden.

Zum Beispiel als Mittler zwischen den 4 Elementen vielleicht, gibt viele
Möglichkeiten bestimmt.

Es wäre schon wahnsinnig viel erreicht schätze ich, wenn
uns der schritt ind ie ernsthafte forschung gelänge.
Die okkulte Forschung ist zwar eine ernsthafte und wahre wissenschaft,
aber die meisten glauben uns das nicht. sie glauben unsere wissenschaft
wäre tot und überholt. Aber ich sehe das ganz anders.

Was, wen man die Entsrpechungen Feuer, Wasser und Luft zum Beispiel
durch moderne physikalische Größen ersetzen würde. Es sind Prinzipien,
die alles durchziehen. Sie sind Topaktuell.

Hier ein Beispiel?

Feuer sei die elektrische Kraft
Wasser sei die magnetische Kraft  und die Gravitation
Luft seien die starke und die schwache Wechselwirkung
Und Erde sei die Masse. Vereinigung der Grundkräfte der Phyik
mihilfe der Quabbalah? Wer das schafft der hat den Rest seines
Lebens ausgesorgt und geht für immer in die Annalen der Physik ein.

Die 3D-Drucker die kriegt man jetzt schon für teilweise
für unter 400 Euro. Musst mal googlen falls dich das interessiert.
Aber guck dir die Dinger bloss vorher genau an. Und auch was das
Filament kostet, da gibts auch Unterschiede in preis und Qualität.
Hier: www.Alternate.de (kompetenter), und Amazon.de (billiger, größere auswahl)

Mit einem Replikator wie in Star Trek, da hätten wir ausgesorgt.
Die gesamte fiktive, allgemeine Überflusswirtschaft in Star Trek beruht
auf der Replikatortechnik. Deswegen der Satz in Star Trek acht;
als Picard gegenüber Cochranes Assistentin sagte: "Im 24 Jahrhundert
gibt es kein geld, wir arbeiten um uns selbst zu verbessern, und den rest der MEnschheit.".
Das klingt wunderbar, nicht wahr? Wenn es na nur endlich schon so weit wäre.

Ich begrüsse es dass du Star Trek ansprichst. Dort kommt ein Satz vor,
der ist einer der schönsten die ich kenne: "Hunger, Krankheiten Krieg, wird
es in 50 Jahren nicht mehr geben. Denn die MEnschheit wird feststellen,
dass sie nicht alleine im Universum ist.". 

Boah ich bin müde. Ich hau mich jetzt in die Falle.

Wie ist das eigentlich beid ir Alena? Wie bist du eigentlich zu dem Orden gekommen? Und wie lange hast du gebraucht bis du Magie konntest mit Resultaten? Hast du einen geistigen zwiespalt ausgefochten? Ich ja. Lange haben sich bei mir zum Beispiel Jesus Christus und Magie in meinem Kopf begriegt. Aber mitlerweile kann ich sie immer besser miteinander versöhnen.  Ich kann dich nur beglückwünschen. Du gehst genau den richtigen Weg, und deine zeilen transportieren so eine Art Aura, die sehr positiv ist; rein, und klar; wie Frühling. Danke es dich gibt.

Mit Licht, euer Philipp.

Picture of Alena (M)
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by Alena (M) - Thursday, 25 October 2018, 1:13 PM
 

Hey Philipp,

danke für Deine Antwort. In Deiner Rückmeldung an Balder erörterst Du die Frage nach dem Verbindungsstück. Es braucht im Grunde eine Art Emulgator, etwas, das zwei eigentlich nicht zu verbindende Komponenten mischt und dies anschließend stabil hält. Der Mensch erfüllt in seinem Wesen all das mittels der beiden Ebenen oberhalb der materiellen. Deshalb finde ich die Hardware an sich echt genial. Die Software spinnt bloß noch ein bisschen, also das, was wir damit anfangen. ;-) Aber das ist dann unsere individuelle Aufgabe, das zu optimieren, wie Du zitiert hast - wir arbeiten um uns selbst zu verbessern. Allgemeinwohl vor Eigennutz.

Deine Überlegungen zu uneingeschränkt anwendbaren physikalischen Größen ist in meinen Augen vergleichbar mit Hard Skills gegenüber Soft Skills, Tag und Nacht. Beides hat seinen Zweck und seine Berechtigung. Ich kann etwas mit einem Messwert nicht direkt mit etwas anderem ohne diese Möglichkeit vergleichen. Oder Gefühle untereinander („ich lieb dich mehr!“ - „Neiiin, ich lieb dich mehr!“). :-)

Eine der großartigsten Aussagen in diesem Film, ist meiner Meinung nach im Satz von Picard zu finden, nachdem Lily Sloane äußert, dass sie ihn beneidet, um die Welt, in die er fliegen wird. Darauf antwortet er „I envy you, taking these first steps into a new frontier.“ Also dass er sie beneidet, um diese ersten Schritte in eine neue Zeit, neue Grenzerfahrungen, eine Ära, die noch ganz am Anfang steht.

Deswegen bin ich froh, dass viele Erfindungen noch gar nicht gemacht sind, bei dem Zerstörungspotential, das wir als Menschheit weiterhin an den Tag legen.

Wenn wir es schaffen würden, allgegenwärtig diesen Pioniergeist zu verinnerlichen, wäre das vielleicht schon die halbe Miete. ;-)


Liebe Grüße,

Alena


Picture of PKAwakened777
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Friday, 26 October 2018, 11:32 PM
 

Ja. Wir wären noch nicht so weit. Diese Technologie würde wahrscheinlich missbraucht werden. Erst ist ein bisschen die Vision mit mir durchgegangen. Aber du hast mich wieder dran erinnert.

Ich pauke grade für das Abschlussqizz von den Lektionen Nr. 1-8.
Dabei bleiben werde ich auf jeden Fall. Ich bereue es nicht bis jetzt, nein. 
Dann weiters auf gute Zusammenarbeit! Mit Licht Alena!

Picture of PKAwakened777
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Monday, 29 October 2018, 6:30 PM
 

Wobei, das will ich auch wieder nicht von meinem eigene Artikel stehen lassen wo ich schrieb "Ja. Wir wären noch nicht so weit....". Ich habe gerade die Forschungen wieder von neuem aufgenommen und mache mich mal nach dem Emulgator schlau.

Eine schönen Abend Ihnen noch, Alena. Fiat Lux!

Picture of Alena (M)
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by Alena (M) - Tuesday, 30 October 2018, 9:24 AM
 

Hallo Philipp,

sind wir nicht mehr per Du?

Finde ich klasse, dass Du das anmerkst. Ich wollte das auch nicht stehen lassen, wusste bloß nicht so recht, was ich darauf noch antworten könnte. ;-)

Bin gespannt auf Deine weiteren Forschungen.


Mit Licht,

Alena


Picture of PKAwakened777
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Tuesday, 30 October 2018, 1:56 PM
 

Aäh sorry.

Heyyyy Alena: Keine Sorge! Natürlich sind wir immernoch:  "per du".

Ich habe bloss statts "du" "sie" gesagt, weil ich dachte:

"Hm...vielleicht ist "Du" doch ein wenig Respektlos. Schreib ich -um auf nummer Sicher zu gehen- sattdessen lieber "Sie".

Wobei du aber dabei keinen Anlass gegeben hast. Du hast nichts falsch gemacht. Das war alles in Ordnung bis jetzt. Es ist wirklich gar nichts.

Damit du es ein bisschen besser verstehst: Ich bin zeitweise etwas schüchtern, weisst du? Das schwankt immer ein bisschen, mal mehr, mal weniger.

Alles ok.

---

Aäh was die Forschungsergebnisse angeht: Natürlich. Ihr sollt alle davon profitieren. Und ich denk mal, es ist vielleicht am praktischsten, wenn ich neue Erkenntnisse "paketweise", oder "gebündelt" an euch ausgebe. Weil sonst habt ihr jeden Tag 5 einzelne Brocken und das vielleicht Monatelang. Deswegen kann es sein, dass ihr bis zu 2-3 Woche abstand maximal immer nur was kommen wird. Das geht nicht so schnell. Es ist Neuland, und ich bin zwar gelernter Elektriker, allerdings (noch) kein Adept. 

Mach dir keine Gedanken. Es passt wirklich alles zwsichen uns.

Nee:). Fiat Lux, Euer Phil.

Picture of PKAwakened777
Re: Magisch-elektronisches Modem - möglich?
by PKAwakened777 - Tuesday, 30 October 2018, 2:48 PM
 

Obwohl; wenn ich schneller sein kann als 2 bis 3 wochen dann mach ich ich auch schneller.

Die Bewertung für mein Essay zu "Okkulte Ausbildung und Therapie" bräuchte ich bitte noch von dir. Danke.

Fiat Lux.