Meditation und der innere Tempel

Meditationserfahrung, Energiezentren öffnen und aktivieren

 
Nutzerbild Krysto (M) (R1)
Meditationserfahrung, Energiezentren öffnen und aktivieren
von Krysto (M) (R1) - Samstag, 6. Oktober 2018, 19:06
Refuah Anwender

Seid gegrüßt liebe Mitstudenten,

nachdem ich nun einige geführte Sefirot Meditationssitzungen hinter mir habe, berichte ich mal meine Erfahrungen. Bei den ersten Sitzungen, speziell bei der ersten, fiel es mir relativ schwer die verschiedenen Zentren zu visualisieren. Ich wusste einfach nicht wie ich mir die Sphären vorstellen sollte.

...Späterhin stellte ich schmunzelnd fest, dass es so als kleiner visueller Anreiz vorteilhaft gewesen wäre, auch das Video dazu anzuschauen und nicht nur mit geschlossenen Augen vor sich hin zu meditieren...

Nun denn... obwohl ich die Zentren nur schwer visualisieren konnte, verstärkte sich speziell bei beginnender intonation der heiligen Namen das Körpergefühl der jeweiligen Sefira. Während den Meditation nahm ich das Gefühl war und versuchte mich so weit es mir möglich war zu entspannen. Die völlige Entspannung gelang mir nicht immer.

Ich meditierte meistens Abends, vor dem Schlafengehen. Manchmal zusätzlich noch Morgens, bevor dem Aufstehen. Meine Zielsetzungen fallen mir durch neue erkenntnise und Einsichten dank der Meditation leichter. Obwohl ich die Ziele die ganze zeit schon vor Augen hatte und sich mir die Wege dahin bereits erschlossen haben, öffnete sich bereits bekanntes auf eine klare Art und Weise. Allgemein hatte ich das Gefühl, dass sich blockaden lösten.

Liebe Grüße,

Christian




Nutzerbild Oholiab Schildmann ** (R6)
Re: Meditationserfahrung, Energiezentren öffnen und aktivieren
von Oholiab Schildmann ** (R6) - Samstag, 6. Oktober 2018, 19:56
HauptmoderatorRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Hallo lieber Christian,

vielen Dank für Dein Feedback und Deine Erkenntnisse zur Sefirot-Meditation.

Wir (Annkha und ich) freuen uns, dass Du die Meditation als wertvoll erlebst und durch sie positive Erfahrungen gemacht hast.

Bezüglich der Entspannung kannst Du ja mal schauen, ob Du Dich vor der Meditation ganz bewusst relaxen kannst. Eine gute MEthode ist das anspannen von Muskelpartien und dann das entspannen, was ja einen starken unterschied macht, der direkt spürbar ist. Beginne beim Kopf bzw. der Kopfhaut und dem Gesicht über den Körper hinunter bis zu den Zehen und Füßen. Danach führe die Meditation durch. Vielleicht macht dies bereits einen Unterschied. Achte auch auf eine ruhige gleichmäßige Atmung und nimm während der Meditation eine passende Position ein.

Wenn Du während der Meditation eine Verspannung wahrnimmst, kannst Du in dem Moment auch nochmal bewusst entspannen und Dich dann einfach ganz ruhig und freudig weiter der Meditation widmen.

Das Visualisieren ist sicherlich auch einfach etwas Übungssache. 

Es ist auch wirklich schön zu lesen, dass Du klare Ziele anvisierst und erreichen willst bzw. dabei bist dies zu tun.

Wir wünschen Dir dafür Gottes Segen und viel Kraft, Licht und Ausdauer.

Liebe Grüße
Oholiab
und auch Annkha

Nutzerbild Krysto (M) (R1)
Re: Meditationserfahrung, Energiezentren öffnen und aktivieren
von Krysto (M) (R1) - Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:15
Refuah Anwender

Hallo Oholiab und Annkha,

vielen Dank für die Rückmeldung und die Tipps.

Ja, das mit dem anspannen vor der Meditation wird im Video auch erwähnt, ich finde auch, es macht einen unterschied aus.

Die Idee, eine Vormeditation einzubauen um dann bei der geführten Meditation völlig entspannt zu sein finde ich sehr gut. Das werde ich heute Abend gleich ausprobieren.

Danke dafür.

Liebe Grüße

Christian