Meditation und der innere Tempel

Erste Meditationserfahrung?

 
Picture of chris.90
Erste Meditationserfahrung?
by chris.90 - Wednesday, 6 July 2016, 4:21 PM
 

Hallo Zusammen,

ich über mich seit einiger Zeit gelegentlich - seit ein paar Tagen täglich - im, ich nenne es mal bewusstem Abschalten, an rein gar nichts zu denken und in mich zu kehren. In der Vergangenheit verspürte ich hin und wieder ein kribbeln in den Füßen sowie den Händen und war recht entspannt, während ich weiter an nichts dachte und nur fühlte.

Heute ist mir folgendes passiert:

Ich dachte wie sonst auch immer rein an nichts, bzw. versuchte es zumindest. Das kribbeln trat wieder auf und ich konzentrierte mich auf meine Stirn, während ich versuchte gleichmäßig und ruhig zu atmen. Anschließend habe ich es geschafft  eine völlige Leere zu erreichen und gänzlich locker zu lassen - auch Geistig. Das Kribbeln hat sich explosionsartig über meinen gesamten Körper ausgebreitet und war sehr stark. Ich driftete mit den Gedanken ab und nahm die Außenwelt zunehmend nicht mehr war. Das starke ausbreiten des Kribbelns sowie das abdriften dauerten ungefähr 2-3 Sekunden. Ich war sehr überrascht und überrumpelt von diesem Zustand. Anschließend unsicher und mir durch meine Unwissenheit diesbezüglich etwas bange.

Kann mir dazu jemand zufällig etwas sagen?

Liebe Grüße,

Chris
You are only confined by the walls you build around yourself ~ Anon
Re: Erste Meditationserfahrung?
by TimeTraveller (SN) (R3)(QM3) - Wednesday, 6 July 2016, 5:30 PM
 

Hallo lieber Chris,

ich antworte jetzt einfach mal von meinem Verständnis her  -  vielleicht weiß jemand anderes ja noch mehr  :)

1.  bei der Meditation wie sie hier vorgeschlagen wird,  sowohl bei der täglichen Kerzenübung als auch natürlich erst recht bei der Meditation des inneren Tempels geht es  in keinem Fall  darum an rein gar nichts zu denken,  bzw dies gleich am Anfang zu  erzwingen  zu wollen !

bei der täglichen Kerzenübung hast du als Thema das Licht - in aller Variationsbreite,  bzw kannst du dir noch ein gezieltes Thema zusätzlich nehmen,  zB aus den „100 Meditationsthemen“,  beim inneren Tempel hast du sowieso eine Pfadarbeit die mit Bildern und Erfahrungen gefüllt ist

auch mal in unterschiedlicher Länge ganz ohne Gedanken sein zu können ist bereits eine fortgeschrittene Stufe die sich  von selbst  einstellt wenn du soweit bist  -  und selbst dann ist es nicht genau kein Gedanke,  sondern  1 Gedanke den man aber fähig ist sehr lange zu halten und somit in der Tiefe zu erfahren

schließlich  -  möchtest du ja auch eine Erfahrung machen in deiner Meditation, oder ?  -  darum geht es ja,  also  brauchst  du ein Thema,  natürlich solltest du nicht auf der Gedankenebene alleine bleiben,  sondern schon versuchen möglichst  wenig  zu denken  -  das ist aber nicht das gleiche wie gar nichts denken !
Schließlich führen uns sie Gedanken auch in der Meditation,  und das ist auch sinnvoll da sonst evtl. völlig andere Dinge einbrechen können

speziell am Anfang möchte ich dir sehr abraten so etwas zu versuchen,  oft steht dahinter ein falsch verstandenes Konzept aus dem Osten,  und ich habe schon öfter gesehen das in dieser Form dann ungute Erfahrungen damit gemacht wurden

schau doch mal unter der Rubrik  „Meditation“ nach um evtl. ein gutes Thema für dich zu finden: http://www.qabbalah.de/meditationen.html
-  außerdem wird die Meditation auch noch ein Thema in einem der späteren Foren werden  ;-)

Hat dir das erstmal geholfen ?  -  Wie gesagt,  das entspricht meinem Verständnis,  und ich bin ja auch erst am Anfang  ;-)  -  vielleicht weiß jemand anderes auch noch mehr

Liebe Grüße mit Licht
Nalinie

Picture of chris.90
Re: Erste Meditationserfahrung?
by chris.90 - Wednesday, 6 July 2016, 7:05 PM
 
Hallo Nalinie,

erstmal Danke für deine schnelle Antwort :)

Du hast mir definitiv mit deinem Beitrag weiter geholfen. Ich werde mit dem Thema Meditation warten, bis in der Theorie soweit bin, da gibt es scheinbar viel was ich noch nicht verstehe :)

Ich habe mit der Meditation aber nichts versucht zu erzwingen, ich versuchte nur zu entspannen. Scheinbar habe ich zu sehr entspannt :)

Danke und Liebe Grüße,

Chris


You are only confined by the walls you build around yourself ~ Anon
Re: Erste Meditationserfahrung?
by TimeTraveller (SN) (R3)(QM3) - Thursday, 7 July 2016, 10:56 AM
 

Hallo Chris,

die Sache entspannt anzugehen ist ja schon mal sehr gut  ;-)

du kannst ruhig zB schon mal mit der (täglichen) Kerzenübung beginnen,  so wie sie auf unserer Webseite beschrieben  -  ist wenn du magst :  http://www.qabbalah.de/meditationen_kerzenuebung.html
das ist (nicht nur) ein hervorragender Einstieg,  der dich gleichzeitig mit dem Licht  (und damit auch mit einem inneren Licht)  verbindet

Viel Freude damit  ;-)

Liebe Grüße
Nalinie

Picture of chris.90
Re: Erste Meditationserfahrung?
by chris.90 - Thursday, 7 July 2016, 12:49 PM
 

Hallo Nalinie,

danke für diesen sehr guten Rat :) Ich werde mich sofort in die Thematik einlesen. Danke :)

Liebe Grüße,

Chris
Picture of [Deleted User]
Re: Erste Meditationserfahrung?
by [Deleted User] - Thursday, 7 July 2016, 2:00 PM
 

Hallo zusammen,

ich möchte Nalinies wertvolle Hinweise noch mit einem Bild ergänzen.

Mit der Meditation verhält es sich ein bisschen wie mit Dehnübungen oder Krafttraining. Wenn man es am Anfang übertreibt, dann zerrt man sich schnell was und muss pausieren. Fortschritt geschieht hier durch stetiges, konzentriertes Üben. Wenn man zu viel auf einmal will kann es sein, dass man eine Zeit lang pausieren muss - und letztendlich macht man langsamer Fortschritte als wenn man die Sache etwas ruhiger angegangen wäre. Wenn man mehr Erfahrung hat bekommt man ein Gefühl dafür und kann variieren. Als Anfänger sollte man aber schon die Anleitung eines guten Lehrers befolgen.

Liebe Grüße,

Benedikt

 

Meine Lieblingsskulptur
Re: Erste Meditationserfahrung?
by GoPe - Monday, 17 February 2020, 4:24 PM
 

Hallo Nalinies, 

bei mir ist das gleiche passiert mit der selben Methode, ich fand es sehr angenehm und wirkungsvoll!