Qabbalah

Sichtweisen (des Baumes) auswählen

 
Picture of ProLight (R2)
Sichtweisen (des Baumes) auswählen
by ProLight (R2) - Thursday, 24 November 2011, 5:07 PM
 

Hi,

Beim Thema hier geht es eigentlich weniger um Qabbalah bzw. den Baum als vielmehr darum wie man geschickt mit verschiedenen Betrachtungsweisen oder Modellen der Welt umgeht, die sich möglicherweise scheinbar wiedersprechen. Mein geschreibsel :-) unten ist auch eher die Quintessenz meiner Überlegungen zu dem Thema. Zudem denke ich ließe sich der Sachverhalt noch besser in Metaphern oder sogar Bildern darstellen.

Es gibt ja mehrere Betrachtungsweisen des Baums bezogen auf die vier Welten. Da gibt zum einen die wohl verbreitetste in der sich ein großer Baum über alle Welten erstreckt und zum anderen die in der jede Welt aus einem ganzen Baum besteht. Für meinen Geschmack lassen sich diese beiden Sichtweisen aber nicht wirklich kombinieren, jedenfalls nicht durch die Brille der Logik (oder der räumlichen Vorstellung) betrachtet. Ich sollte dazu sagen, dass ich die Neigung habe, verschiedene Modelle/Sichtweisen immer zu einer umfassenden Weltformel  verbinden zu wollen was der Baum ja eigentlich schon ist. Also ist meine Schlussfolgerung, man muss/darf die beiden Sichtweisen ja auch nicht miteinander verbinden, sondern nutzt je nach Aufgabenstellung die eine oder die andere, wissend, dass ein Modell oder eine Sichtweise immer nur ein kleiner schematischer Ausschnitt der Wirklichkeit ist (und je nach Zweck bestimmte Aspekte hervor hebt und andere in den Hintergrund rückt) und es einem Menschen eh nicht möglich ist (jedenfalls dem normalen Verstand)  ein wirklich umfassendes Verständnis komplexer Zusammenhänge zu erlangen(ich meine damit alle Aspekte und deren Zusammenhänge auf einmal wahrzunehmen). Modelle dienen also nur dazu Dinge so weit zu vereinfachen (oder so darzustellen), dass sie für uns Menschen geistig handhabbar werden und sind in der Regel nicht umfassend sondern sind nur auf einen kleinen Ausschnitt der Wirklichkeit anwendbar. Der Baum mag hier ein Ausnahme sein, da er sich vermutlich auf so gut wie alles anwenden lässt (mein Verständnis reicht jedoch nicht um das wirklich bestätigen zu können). Jedenfalls scheint der Trick darin zu bestehen, das geeignetste Modell/Sichtweise für die Aufgabenstellung/den Zweck aus zu wählen.

Seht ihr das auch so oder kann jemand noch etwas ergänzen oder verbessern.

LVX

ProLight

Picture of Oholiab Schildmann ** R6,QM4
Re: Sichtweisen (des Baumes) auswählen
by Oholiab Schildmann ** R6,QM4 - Friday, 25 November 2011, 8:08 PM
HauptmoderatorQabbalah Maasit AnwenderRefuah AnwenderRefuah Lehrer

Danke ProLight, fuer Deine hervorragenden Gedanken zum thema Lebensbaum als Modell.

Deine Beschreibung "Jedenfalls scheint der Trick darin zu bestehen, das geeignetste Modell/Sichtweise für die Aufgabenstellung/den Zweck aus zu wählen." finde ich sehr gelungen und ist in der Tat eine gute grundlegende Moeglichkeit geistige Flexibilitaet zu wahren und trotzdem passende Modelle anlegen zu koennen um durch diese Konzepte ein umfassenderes Verstaendnis zu erlangen.

Die Welt ist sehr vielfaeltig und wenn man ein vielfaeltiges Modell hat, um verschiedene Sachverhalte und "Phaenomene" zu erklaeren, ist das doch um so besser.

L.V.X.

Runael

Picture of ProLight (R2)
Re: Sichtweisen (des Baumes) auswählen
by ProLight (R2) - Sunday, 27 November 2011, 12:03 PM
 

Hi Runael,

danke. Freut mich, dass es dir gefällt :-)

LVX

ProLight