Magie und Ritual

Kräuter: Reinigung und Dank im Ritual

 
Picture of Mattithiah (R2)
Kräuter: Reinigung und Dank im Ritual
by Mattithiah (R2) - Thursday, 22 October 2015, 4:41 PM
Group Refuah Anwender

Hallo,


ich bereite gerade ein Reinigungsritual vor, für das ich aber noch ein paar Kräutermischungen brauche und an einer Stelle etwas unschlüssig bin. Vielleicht wollt ihr mir helfen?

(Normalerweise verwende ich gerne heimische Kräuter wie z.B. Johanniskraut, Beifuß, Fichtenharz... aber das wäre wohl für ein qabbalistisches Ritual nicht so sehr geeignet)


Für ein Reinigungsbad habe ich folgende Rezeptur: Salz, Lavendel, Salbei und Ysop; gegebenenfalls noch Milch und Honig... aber das glaube ich ist eher etwas für die Cleopatras unter den Magierinnen. ;-)


Für eine Reinigungsräucherung verwende ich die Kräutermischung, die auf dieser Seite angeboten wird.


Was sich als Räucherung zum Dank anbieten würde, darüber rätsle ich ein wenig. Ich dachte da an:

  • Weihrauch

  • Myrrhe

  • Rosenblüten

  • Lavendel

(Vielleicht auch Rosmarin, Thymian, Estragon, ... ?)

Gibt es im Übrigen einen Geheimtipp, wo ich orientalische Harze in guter Qualität beziehen kann?


Ich bedanke mich vielmals für eure Hilfe.


Fiat Lux,

Liebe Grüße

Matthias


Tara
Re: Kräuter: Reinigung und Dank im Ritual
by Tara Rhea Milin * * * (Vice-GrdMss) - Thursday, 22 October 2015, 9:14 PM
Group ModeratorGroup Refuah AnwenderGroup Refuah Lehrer

Hallo Matthias,

(Normalerweise verwende ich gerne heimische Kräuter wie z.B. Johanniskraut, Beifuß, Fichtenharz... aber das wäre wohl für ein qabbalistisches Ritual nicht so sehr geeignet)

Qabbalistisch spricht überhaupt nicht gegen heimisch an sich. Die Qualität des verwendeten Räucherstoffs muss halt zur Qualität der Sephirah passen.

Für ein Reinigungsbad habe ich folgende Rezeptur: Salz, Lavendel, Salbei und Ysop; gegebenenfalls noch Milch und Honig... aber das glaube ich ist eher etwas für die Cleopatras unter den Magierinnen. ;-)

Ich sehe es wie Du, Milch und Honig sind nicht passend (wegen der nährenden, zuführenden Qualität). Die ersten sind reinigend, "ausleitend", Heiligkeit hinterlassend, das passt sehr gut.

Was sich als Räucherung zum Dank anbieten würde, darüber rätsle ich ein wenig.


Wie wäre es mit der Dankesräucherung?


Gibt es im Übrigen einen Geheimtipp, wo ich orientalische Harze in guter Qualität beziehen kann?

Geheimtipp nee...  Aber immer dann, wenn eine genaue Angabe der Pflanze und ein Herkunftsland angegeben wird, ist die Qualität üblicherweise besser, als wenn es eben "nur" Weihrauch ist. Und natürlich auch, wenn luftabschliessende Verpackungen verwendet werden und nicht die Ware wie auf dem Markt offen herumliegt.

Viele Grüsse,
Tara
Picture of Mattithiah (R2)
Re: Kräuter: Reinigung und Dank im Ritual
by Mattithiah (R2) - Monday, 26 October 2015, 3:21 PM
Group Refuah Anwender

Hallo Tara,

Dankeschön für deine Antwort.

Ja ich verstehe das mit den Sefirot, das Johanniskraut zum Beispiel sehe ich als Räucherpflanze der Sonne und würde es somit auch der Sefirah Tiferet zuordnen.

Ich hatte meine Zweifel ob es passt, da im Kursbuch stand: "However, avoid using mixtures which are used in traditions other than the Western Mystery Tradition, as these may not be suitable for this ritual." (S. 229)

Dann ist damit vermutlich nicht ausschließlich die qabbalistische Tradition gemeint.

Den Weihrauch habe ich übrigens in einem Kloster bekommen.

Liebe Grüße

Matthias